a few things

Eigentlich wollte ich euch heute zeigen, was ich denjenigen, die mir über Facebook folgen bereits angekündigt habe, nämlich das Ergebnis einer kleinen Heimwerker-Session gestern. Leider ist es damit noch nicht so weit gediehen wie erwünscht, weswegen ich euch auf den nächsten Post (dann aber ganz sicher) vertrösten muss. Sorry. Ich habe nichtsdestotrotz das eine oder andere anzukündigen, sodass ihr nicht gänzlich leer augehen müsst heute. Aaaalso:

I had intended to show you guys today what I’ already announced to those who follow me on Facebook: the results of a little diy session yesterday. Unfortunately this project isn’t complete just yet, so you’ll have to wait until next time. Sorry about that. Nevertheless I have a few announcements to make, so here we go:

Der aufmerksame Leser wird sicherlich bereits bemerkt haben, dass sich hier ein bisschen was verändert hat 🙂 Es gibt einen neuen Hintergrund, neue Menübuttons (guckt euch die DIY-Seite an, wenn ihr sie noch nicht gesehen habt, da sind alle meine Selbermach-Projekte in illustrer Runde versammelt), kleine Symbole unter dem Eintrag, damit man die Kommentarfunktion besser findet, und rechts ein neues Begrüßungsfeld, an dem der Großstadtprinz stundenlang rumgefummelt hat, bis es so war, wie er es haben wollte (er ist ein kleiner Perfektionist). Ich möchte an dieser Stelle noch einmal erwähnen, dass wir beide keine Grafikdesigner sind, insofern bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Wir sind mit der Umgestaltung allerdings noch lange nicht fertig, deswegen stört euch bitte nicht daran, wenn es hier noch ein bisschen unausgegoren aussieht.

You might have noticed already that one or two things changed around here. There’s a new background, new menu buttons (be sure to check out the DIY page, it lists all my projects), new icons underneath the post so you can find the comment section easier, and a new area on the right with the greetings and my picture. It took the boyfriend forever to get that picture exactly right (he’s a little perfectionist), and given the fact that the both of us are very far from being graphic designers, I’m really pleased with the result. The changes to the site are nowhere near finished, though, so please excuse the fact that things still look a little half-baked around here.

Für all jene, die es interessiert, habe ich jetzt bei Flickr mal ein paar meiner Journal Pages hochgeladen. Ihr könnt sie euch hier anschauen.

For those of you who are interested, I uploaded some of my journal pages to flickr. You can check them out here.

Damit ihr noch ein bisschen was zum Gucken habt heute: wir haben vor einiger Zeit Kornblumen ausgesät auf unserem Balkon. In den letzten Tagen sind diese ziemlich explodiert und sehen jetzt so aus:

And just to give you a little something for the eye today: we sowed cornflowers on our balcony a while ago. During the last days they kind of exploded and now look like this:

Schön, oder? Mir gefallen vor allem die verschieden Farbvarianten, ich kannte bisher nur die knatschblauen aus dem Kornfeld (wie der Name bereits vermuten lässt ;))…

Beautiful, aren’t they? I especially love all the different colours, until now I only knew the striking blue ones from the fields…

Einen schönen Mittwoch wünsche ich euch noch!

Have a nice wednesday!

xoxo, Großstadtprinzessin

6 Responses to a few things

  1. Halloooolo,
    jetzt bin ich auch mal wieder hier gelandet und ich muss sagen, ich bin schwer überfordert 🙂 Lauter solche viele Sachen mit solchen vielem Text in solchen vielen Sprachen… hui hui hui. Ich fürchte, da komme ich nicht mehr nach und muss mich da deiner OAH anschließen, dass ich nur die Hälfte mitbekomme und dieser folgen kann, da irgendwelche fatzebuck und rss-sachen in meiner Welt nicht existieren. Aber ich werde mir fortan Mühe geben, hier ab und zu hinein zu schauen, damit ich nich wieder so sehr den Überblick verliere. Kann das hier lääängst nicht mehr alles lesen, zumal ich von der Ordnung auch etwas irritiert bin und nich weiß, ob ich irgendwo die Einträge auch in ihrer Reihenfolge finde oder wie oder was. Aber ich hab mir weitestgehend, von den Dingen, die ich gefunden habe, die Bilder angeguckt und die find ich schööön 🙂 Leider ist das glaub ich so, dass man, wenn man schon bei der Arbeit so viel am Pc sitzt, zuhause nicht mehr so die Motivation dafür hat. Mein eigener hat zum Beispiel seit 100 Jahren gar kein Internet mehr und ich benutzt ihn daher nicht. Und sonst bin ich auch nur äußerst selten im Internet, weil ich meine Mails mim Handy abrufe und wenn ich schnell nur was gucken will, dies auch da tue. ABER, ich werd mich trotzdem ma bemühen, hier ab und an vorbei zu schneien, vor allem, weil mir das auch für meinen Kreativwahn hilft. Ich habe gestern angefangen, mit der Nähmaschine zu nähen und das finde ich gut 🙂 Deswegen bin ich auch auf das Stoffbild so abgegangen, weil zum Nähen braucht man ja Stoffe und wenn man die bei Knauber guckt, dann will man lieber doch nicht mehr nähen 🙂 Weil dann wäre man hinterher ein armer Mensch. Soderle, das solls erstmal sein von mir soweit. 🙂
    Bis baldigst wieder!!!

    • Hui, du hast aber viel geschrieben… da muss ich mich ja erst mal durchwurschteln, um alles nach bestem Wissen und Gewissen beantworten zu können. Also, der Reihe nach: Die Einträge sind eigentlich immer in der Reihenfolge (also, die neuesten zuerst, versteht sich), d.h. wenn du immer wigge nach unten scrollst bzw. auf ‘older posts’ klickst, wenn du unten angekommen bist, dann siehst du alles in normaler, halt umgekehrter Reihenfolge. Kannst natürlich auch nur bestimmte Kategorien angucken (z.B. SachenMachen, das käme den Kreativschüben zugute). Das mit dem Nähmaschinen-Nähen finde ich sehr lobenswert. Schöne Stoffe gibt’s immer im Internet (bei Dawanda oder Butinette.de), oder wir gehen mal auf den nächsten Stoffmarkt, wenn du magst. Aber wenn du jetzt auch damit anfängst, muss ich mich ja ranhalten, nicht dass du übermorgen Abendkleider nähst und ich immer noch mit meinen Kissenbezügen Probleme habe 😀 Also, freut mich jedenfalls, wenn dir die Bilder gefallen und du gedenkst, mich erneut mit deiner Anwesenheit zu beehren. Adieu! 😉

  2. Wow, dein Layout ist echt wundervoll! Also ich komme überall wunderbar draus auf deiner Seite. Und die Fotos von den Blümchen sind sehr schön! Ich wünschte meine Blumen auf dem Balkon würden auch mal spriessen, aber bei dem Wetter…
    Ein toller Blog, auf den ich gerne wieder zurückkomme!
    Liebe Grüsse, Stefanie

  3. Hi Stefanie, vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deine erbaulichen Worte. Besonders das Kompliment für das (unfertige) Layout wird den Großstadtprinzen freuen, wo er doch so viel dran rumwerkeln und meine Extrawünsche ertragen muss… 😉
    Viele Grüße zurück, die Großstadtprinzessin

Schreibe einen Kommentar zu Großstadtprinzessin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.