Schöne Ware feil!

Ihr Lieben, ich weise euch nur fix darauf hin, dass ich jetzt eine Seite mit einem kleinen Blogflohmarkt eingerichtet habe. Den Anfang machen ein paar alte 90er-Nostalgie-Spielsachen:

polly-pocket-hausDen Link zum Flohmarkt findet ihr HIER. Wir arbeiten auch noch dran, einen Menüpunkt oben in der Navigationsleiste zu erstellen, aber das geht offenbar doch nicht so einfach wie ich dachte 😉

Viel Spaß beim Stöbern und bis bald!

xoxo, Großstadtprinzessin

Merken

Zurück aus der Versenkung

Huhu, ich bin wieder da! Ist hier überhaupt noch jemand? Erinnert sich noch wer an mich?

Ja, ihr Lieben (Wahrscheinlich seid ihr nicht mehr als drei. Macht aber nichts. Intime Runde und so.) – ich fange jetzt wieder mit dem Bloggen an. Weiß schon gar nicht mehr so richtig, wie das geht, Text schreiben, Fotos machen, Fotos bearbeiten, Halt Stopp, die dürfen nur 600 Pixel breit sein, Text formatieren, Post veröffentlichen usw. Alles schon fast vergessen. Nur noch Mumienporträts im Kopf.

Supersmoothe Überleitung an dieser Stelle: Der Grund meiner laaaaangen Abwesenheit aus dem Blogging-Geschäft war meine Masterarbeit. Die alten Hasen unter euch werden sich vielleicht erinnern, dass ich Archäologie studiert habe (fühlt sich noch sehr seltsam an, das Perfekt an dieser Stelle), und vor etwas über einem Jahr kristallisierte sich heraus, dass ich eine Blogpause machen muss, wenn ich meine Prioritäten in den Griff kriegen und mein Studium vernünftig abschließen will. Wahrscheinlich hätte ich hier den Betrieb auch einfach einschränken können, aber merkwürdigerweise waren Blogaufgaben in meinem Kopf immer wichtiger, dringender und natürlich auch spaßiger als Uni-Aufgaben – sicher auch deswegen, weil ich ja weiß, dass ihr meinen Blog lest und auf neue Posts von mir wartet – und deshalb musste ich da einfach einen Cut machen.

Also meine Uni ist ein Schloss, und deine? ;)

Also meine Uni ist ein Schloss, und deine? 😉

Ich hab das Bloggen und natürlich auch den Austausch mit euch aber in den vierzehn Monaten wahnsinning vermisst, und bin deshalb sehr, sehr, SEHR glücklich, wieder damit anfangen zu können. Die Masterarbeit ist seit letztem Freitag offiziell im Kasten und abgegeben (wen es interessiert, es ging um dieses Thema), und das entsprechend angestaute Schlafdefizit wird allmählich wieder abgebaut. Es fühlt sich alles noch sehr neu und ungewohnt an, nicht nach der Arbeit noch drei Stunden in der Bibliothek sitzen zu müssen, und nicht ständig dieses nagende Gefühl im Hinterkopf zu haben, man müsste eigentlich unbedingt noch was für die Uni machen. Muss ich nicht. Hab ich hinter mir. Wobei, strenggenommen weiß ich ja meine Note noch nicht und könnte deshalb theoretisch auch durchgefallen sein. Scheint mir aber eher unwahrscheinlich.

Tja, wie geht’s jetzt weiter? In Sachen Bloggen werde ich mal versuchen, ob ich zwei Posts pro Woche schaffe. Ich muss mich wirklich erstmal wieder in die ganze Kiste hier reinarbeiten, ich bin total aus der Übung. Natürlich habe ich jede Menge Ideen und Pläne, aber die behalte ich lieber erstmal für mich. Wer weiß, was jeweils draus wird. Und privat müssen der Großstadtprinz und ich uns jetzt mal orientieren. Verhindern, dass wir verhungern (Leute, Jobcenter ist kein Spaß!), Bewerbungen schreiben, gucken wo wir landen. Steht alles noch in den Sternen. Jetzt fängt ein ganzes neues Leben an, und ich bin gespannt 🙂

xoxo, Großstadtprinzessin

read this post in english show

Hallo 2015 + Instarückblick Dezember

Frohes neues Jahr, ihr Lieben! Seid ihr gut gerutscht? 😉

Hello 2015

Bei uns war’s gemütlich und vergnüglich, wir waren bei guten Freunden und es gab jede Menge gutes Essen 🙂 Bevor hier und im richtigen Leben aber wieder der Alltag und der neujährliche Tatendrang einkehrt, wollte ich aber mal einen kleinen Blick auf den Dezember werfen, der war nämlich (bis auf den Weihnachtsstress in letzter Minute) sehr schön!

Instarückblick Dezember 1

Anfang Dezemer war ich dank mehrerer Adventskalender (u.a. dem Mix aus dem Adventskalendertausch) schon so richtig in Weihnachtsstimmung, und musste dementsprechend die Weihnachtslektüre rauskramen und mein Bullet Journal angemessen dekorieren.

Instarückblick Dezember_2

Dann kam schon bald die erste Adventspost ins Haus geflattert (YAY!), ich hab ein zauberhaftes Wallpaper für mein Handy gefunden und mich tagtäglich dran erfreut, mit meiner eigenen Weihnachtspost schon mal angefangen (das Rotkehlen-Freebie findet ihr hier bei Fee) und einen tollen Kissenbezug aus dem Adventskalender in Betrieb genommen.

Instarückblick Dezember_3

Mitte Dezember hatte der Großstadtprinz Geburtstag und bekam Walnussbrownies gebacken. Außerdem ging es in die Produktion der Weihnachtsgeschenke, ich hab einen Monsterstapel Weihnachtspost geschrieben und verschickt und wir haben uns, wie jedes Jahr, das Weihnachtsoratorium von Bach in der Kreuzkirche angehört.

Instarückblick Dezember_4

Unmittelbar vor Weihnachten gab es dann noch dieses niedliche Einkaufschip-Täschchen für den Schlüsselbund im Adventskalender (hergestellt und liebevollst verpackt von Silke), und der Großstadtprinz hat heroisch mit dem widerspenstigen Lebkuchenteig gekämpft. So gegen zwei Uhr nachts waren sie, mit meiner Hilfe, dann alle gebacken und dekoriert 😉 Und vormittags an Heiligabend bin ich dann endlich zum Geschenkeverpacken gekommen…

Instarückblick Dezember_5

… was dieses Jahr sehr klassisch ausgefallen ist. Außerdem hab ich überall Glöckchen drangebunden! Und dann konnten wir endlich, endlich zum entspannten Teil der Feiertage übergehen: Heiligabend und erster Weihnachtstag bei meinen Eltern. Zum Abendessen mit der Verwandtschaft bekam jeder ein Lebkuchenmännchen als Tischdeko. Und am zweiten Feiertag waren wir wieder in unserer kleinen Wohnung, haben unser Minibäumchen geschmückt (das hatten wir vorher nicht mehr geschafft) und angefangen zu verdauen 😀

Instarückblick Dezember_6

Nach Weihnachten kam weitere nette Post (mit einem Glückskeks aus Filz!), es gab Smoothies für die Plätzchenplauze und Silvestervorbereitungen in Form von Glitzernägeln (sonst nicht so mein Fall, aber einmal im Jahr muss das sein!) und Blätterteigteilchen (mit zweierlei Belag: Ziegenfrischkäse und rote Zwiebeln, und Zucchini und Feta) für die Party, die extremst lecker waren.

Tja, und das war im Wesentlichen mein Dezember. Wie war eurer so? 🙂

xoxo, Großstadtprinzessin

PS: Wenn ihr wissen wollt, was ich im Januar so treibe, könnt ihr mir hier auf Instagram folgen 😉

 

read this post in english show

DIY-Dienstag (am Mittwoch): Fruchtig

Ist euch auch schon aufgefallen, dass überall in der Blogosphäre in letzter Zeit Obst-DIYs auftauchen? Wassermelonen, Zitrusfrüchte und Ananas scheinen besonders beliebt sein. Weil das erstens ganz hervorragend zum Sommer passt und zweitens einfach extrem niedlich aussieht, hab ich euch heute meine fruchtigen Favoriten zusammengestellt. Viel Spaß damit! 😉

DIY-Dienstag Juni Collage

1 Wassermelonen-Täschchen – A Little Birdy Blog || 2 Washi-Ananas – Omiyage || 3 Fruchtige Türmatten – The House That Lars Built || 4 Zitrus-Täschchen – Delia Creates || 5 Wassermelonen-Stoffbeutel – Madame Citron || 6 Ananas-Geschenkpapier – WhimseyBox

Hach, ich kann mich gar nicht entscheiden, welches DIY ich am besten finde – obwohl die Türmatten schon ziiiiemlich genial sind. Oder was meint ihr? 😉

xoxo, Großstadtprinzessin

read this post in english show

I’m back + a few Announcements

Hui, es ist einen Monat her, seit ich den letzten Blogpost geschrieben habe. Hab euch ein bisschen vermisst, um ehrlich zu sein 🙂 Ich könnte euch jetzt irgendwelche Ausreden auftischen, was der Grund für diese unangekündigte Blogpause war – aber tatsächlich gibt es keine richtige Erklärung dafür. Ok, ich hatte eine ÄTZENDE Hausarbeit zu schreiben (komplett italienische Literatur. Juhuu.), und war danach einfach ein bisschen fertig, und ich hatte viel um die Ohren und eigentlich den Kopf nicht frei zum Bloggen. Im Hintergrund laufen momentan einige sehr interessante Projekte ab (über die ich selbstverständlich noch nicht sprechen kann), also kann man nicht sagen, ich sei vollkommen untätig gewesen. Naja, wie dem auch sei, ich bin jetzt wieder hier. Und melde mich, und so.

Wow, it’s been a month since my last blog post. I’ve missed you guys a little, to be honest 🙂 I could try and give you an excuse as to why I took this unannounced break over the month of August – but actually there isn’t one. Ok, I was really busy writing an awful paper for University (with all the literature in Italian, woop woop), and after that was done, I was a little exhausted, and I generally had a lot going on. There are currently a few projects running behind the scenes (which I cannot talk about yet, of course), so I guess I have not been entirely inactive. Anyway, I’m back. And writing, and stuff.

Wie ihr der Überschrift vielleicht entnommen habt, gibt es auch die eine oder andere Neuigkeit zu verkünden. Ich fang einfach mal an:

As you may have guessed by the title of this post, I have a few announcements to make. let’s jump right in:

Tumblr

{image via weheartit}

Seit ein paar Wochen bin ich bei Twitter. Ihr könnt mir folgen unter @GsPrinzessin, und falls ihr auch bei Twitter seid, meldet euch, denn dann können wir quatschen 😉 Empfehlungen für andere Accounts sind auch immer herzlich willkommen. Ich muss gestehen, dass ich Twitter gegenüber anfangs sehr skeptisch gegenüber stand, aber mittlerweile macht es mir durchaus Spaß.

For a few weeks now I have been tweeting. You can follow me @GsPrinzessin (I tweet in german and english), and if you are on Twitter as well, do come and say hi so we can chat 😉 Also, I’m always looking for people to follow, so any recommendations are very welcome.

Auf Facebook habe ich schon Bescheid gesagt: Ich hab schon ziemlich lange ein Tumblr (www.grossstadtprinzessin.tumblr.com), das ich ewig nicht genutzt habe. Seit einiger Zeit bin ich aber auch da recht aktiv und bin immer auf der Suche nach neuen Blogs, denen ich folgen kann. Also schaut vorbei und sagt hi, wenn ihr Lust habt! 🙂

If you follow me on Facebook, you already know this one: I also have a tumblr blog (www.grossstadtprinzessin.tumblr.com), that I haven’t been using in ages, but a while ago I got back into it and have been pretty active ever since. Again, always looking for new and interesting blogs to follow, so let’s connect!

Zu guter Letzt: Facebook. Ich hab eine Seite, wo ich regelmäßig kleine Ideen oder Links poste. Rüberklicken lohnt sich, falls ihr noch nie da wart, und wenn ihr auf den kleinen ‘Gefällt mir’-Button drückt, dann kriegt ihr immer Bescheid, wenn’s was neues gibt. Verrückt, was? 😀

Finally: Facebook. I have a page that I’m updating regularly (I post little ideas or links that I like, as well as talk to you guys), so you might want to check that out if you haven’t already. And while you’re there, you could also click that little ‘Like’ button, which will let you know when there’s news. Crazy, huh? 😀

So, ich hör jetzt auf mit dieser schamlosen Eigenwerbung. Ich werd demnächst auch mal die Social-Media-Ecke in der Sidebar um die Neuzugänge (d.h. Twitter und Tumblr) erweitern, sodass ihr alles übersichtlich an einem Ort habt und mit einem Klick überall hingelangt. Ich betrachte diese ganzen sozialen Netzwerke als Möglichkeiten, mit euch in Kontakt zu treten und zu interagieren, und würde mich sehr freuen, ein paar von euch hier und da zu sehen. Ich weiß, dass viele von euch nicht aktiv an der Diskussion hier auf dem Blog teilnehmen, also vielleicht mögt ihr ja lieber über Facebook oder Twitter Hallo sagen 🙂 Mittlerweile seid ihr ganz schön viele geworden (Oh ja, ich sehe euch, selbst wenn ihr nie was sagt! ^^), und ich freu mich über jeden einzelnen neuen Leser.

So now I’m done with my shameless self-promoting. I’ll update the social media area in the sidebar as well, so everything is neat and tidy in one place and you can get anywhere with just one click. I really hope you, as do I, regard all these networks as opportunities to connect and interact and socialise, and I’d be super happy to see a few of you elsewhere. I realize that many of you don’t participate in the discussion here on the blog, so you might be more inclined to say hello via Facebook or Twitter 🙂 You guys have also become quite numerous (oh yes, I see you, even if you’ve never said anything! ^^), and I’m happy about every single new reader.

Schreibt mir gerne in die Kommentare, wo ihr überall vertreten seid und wo ich euch finden kann. Wir können alle einen einzigen großartigen Hühnergeschnatterhaufen aufmachen, haha!

Let me know in the comments where I can find you on other platforms. We can all hang out together 🙂

xoxo, Großstadtprinzessin

Playing with Colour

Manchmal, so wie heute, hab ich absolut nichts zu erzählen. Das aufregendste, was passiert ist, war, dass sich am Donnerstagabend sagenhafte sieben Leute sitzend auf unseren Minibalkon gequetscht haben. Was macht man also als Bloggerin in solchen Situationen?

Man spielt ein bisschen mit hübschen Bildern und PicMonkey herum. Weil, warum nicht, stimmt’s?

Sometimes, just like today, I have nothing interesting to say. Like, at all. The most exciting thing that happened recently was that seven people were able to squeeze themselves on my teeny tiny balcony on thursday. So what’s a blogger to do?

Well, what I did is play around with pretty images and PicMonkey. Because, why not, right?

Kette Colour Palette

{image via}

Tassel Garland Palette

{image via}

Rie Elise Larsen Palette

{image via}

Keine Ahnung, ob irgendjemand von euch irgendetwas mit diesen Bildern anfangen kann – falls nicht, dann betrachtet sie einfach als Zeichen, dass ich euch nicht vergessen habe seit Mittwoch! 😀

Habt noch einen schönen Sonntag!

I have no clue if any of you find these images useful or appealing or relevant in any way – but if you don’t, then please consider them proof that I haven’t forgotten you since last wednesday! 😀

Have an amazing sunday evening!

xoxo, Großstadtprinzessin

Merry Christmas!

Fröhliche Weihnachten, ihr Lieben!

Merry Christmas, you guys!

Cookie Xmas

Ich wünsche euch von Herzen ein wunderschönes Fest. Macht es euch gemütlich, entspannt euch, genießt die Ruhe, die Stimmung und das gute Essen und lasst es euch einfach nur gutgehen! <3

I wish you a beautiful holiday from the bottom of my heart. Be cozy, relax, enjoy the festive mood, the silence and all the food, and make the most out of it! <3

xoxo, Großstadtprinzessin