Großstadtprinzessin woanders

Ich bin ein bisschen unter Zeitdruck momentan (Uni und so), deswegen kann es sein, dass ich in nächster Zeit eher wenig von mir hören lasse. Ich hoffe, der geneigte Leser sieht mir das nach! Eigentlich wollte ich euch auch nur kurz bitten, einmal schnell beim großartigen und sehr lesenswerten Eigenwerk-Magazin vorbeizuhüpfen, vielleicht seht ihr da ja was, was euch bekannt vorkommt… 😉

Gleich fahre ich zu meiner Tante und versuche mit ihr, die Geheimnisse des Origami zu erkunden. Habt ein traumhaftes und sonniges Wochenende!!!

I’m really busy right now, what with lots of stuff to do for uni and such, so I might be rather quiet in the next few days. I hope you can forgive me! I actually just wanted to ask you to hop over to the great and very recommendable Eigenwerk magazine, for you might see something familiar there… 😉

I’m off soon to my aunt in order to unravel the mysteries of origami. You have a lovely and sunny weekend!

xoxo, Großstadtprinzessin

(Und vergesst nicht, beim Gewinnspiel mitzumachen! Bis Mittwoch habt ihr noch Zeit…)

(And don’t forget to enter the giveaway! There’s still time until wednesday…)

Stumbled.Upon: Splitscreen – A Love Story

Nur kurz heute: Schönes Video, über das ich gestern im Internet gestolpert bin und das ich euch zeigen wollte. Alle Aufnahmen wurden mit einer Handykamera gemacht. Enjoy!

Just popping in real quick to show you this video that I found online and thought you might like. It was shot with a cell phone camera entirely. Enjoy!

xoxo, Großstadtprinzessin

Splitscreen: A Love Story from JW Griffiths on Vimeo.

Splitscreen: A Love Story from JW Griffiths on Vimeo.

Yes, we CAN

Irgendwie reden im Moment alle wieder über die Umwelt, Nachhaltigkeit, Recycling und ähnliche Themen. Ich bin wirklich die allerletzte, der unser kleiner Planet nicht am Herzen liegt, aber für mich als brotlose Studentin hat recyceln auch noch einen weiteren, entscheidenden Vorteil: Es spart Geld. Schöne und / oder nützliche Dinge herzustellen aus Materialien, die andernfalls im Müll landen würden, ist also preiswert bis kostenlos, tut Mutter Erde gut und verschafft – mir zumindest – eine gewisse Befriedigung. Ganz oben auf der Liste des potenziellen Bastelmaterials stehen bei mir Marmeladengläser und, der Titel lässt es vermuten, Konservendosen. Deswegen zeige ich euch heute mal ein paar Ideen, wie man den Blechkameraden liebevoll zu einem zweiten Leben verhelfen kann:

Somehow everybody seems to talk about the environment, sustainability, recycling and such again, and while I’m the last to not care about our little planet, for me as a poor student, recycling has yet another, vital advantage: it saves money. So, making beautiful and/or useful things from materials that would otherwise be thrown away is cheap or free, helps Mother Earth and provides – at least myself – with a certain satisfaction. On top of my list of potential crafting supplies are glass jars and, as suggested in the title, tin cans. So today, I’d like to show you some ideas on how to put the shiny companion back to life:

{via:}

one two three

Gleiches Konzept, verschiedene Ausführungen: Löcher in die (ggf. lackierte) Dose bohren, Kerze oder Teelicht rein, aufhängen oder hinstellen, warten bis es dunkel wird. Und dann: Schöööön!

Same concept, different ways of execution: poke holes in the (if desired, painted) can, tealight or candle inside, hang it or place it, wait until it gets dark. And then: Niiiiiice!

{via:}

one two three four five six

Hier wurden Dosen zur Aufbewahrung verwendet. Nr. 1 und Nr. 6 folgen dem gleichen Prinzip; bei Nr. 2 wurde in einen Gummideckel ein Loch gemacht, fertig ist der Plastiktütenspender; Nr. 4 zeigt mit Papier beklebte Dosen für Stifte u.ä., und bei Nr. 5 dienen flache Thunfischdosen als Inneneinteilung für Schubladen. Clever!

Here cans are used for storage and organisation. No. 1 and 6 follow the same principle; No. 2 is a hole poked in a rubber lid: voilà, a plastic bag dispenser; No. 4 are cans wrapped with pretty paper for storing pens and such, and No. 5 are tuna cans as drawer dividers. Smart!

{via:}

one two three four

Eine meiner Lieblingsverwendungen für Dosen: Ob mit oder ohne Erde, Blumen und Pflanzen machen darin immer eine gute Figur. Ich werde bald mal versuchen, Küchenkräuter in Dosen heranzuziehen. Sieht bestimmt schön aus auf der Fensterbank!

One of my favourite uses for cans: No matter if you use dirt or not, flowers and plants always look good in cans. I’m planning on trying to grow herbs in cans. Should look cute on our kitchen window sill!

Ich hoffe, ihr seid jetzt einigermaßen inspiriert und schmeißt die nächsten Raviolidosen erstmal nicht in die Mülltonne. Viel Spaß beim Recyclen wünsch ich euch! 🙂

I hope you feel inspired now and don’t throw away those ravioli cans next time. Have fun recycling!

xoxo, Großstadtprinzessin

 

Summer Dreamin’

Ich habe heute morgen ein ganz zauberhaftes Video gefunden, das ich euch natürlich sofort zeigen muss:

Ist das nicht wunderschön? Das Setting, die Musik, das Model, die ganze Atmosphäre… hach! Ihr seht, ich bin heftigst am Schwärmen. Mich versetzen diese knapp eineinhalb Minuten sofort in Sommerlaune. Laue Abende in Blumenwiesen, dieses schöne warme Licht, die Natur um einen herum… Geht euch das auch so?

Ach, und falls euch die Bastelideen aus dem Video interessieren, schaut doch auch mal bei den Experten bei Martha Stewart vorbei, da gibt’s jede Menge Projekte zum Thema Mohnblumen!

Habt noch einen traumhaften Sonntag! 🙂

xoxo, Großstadtprinzessin

I found this gorgeous video today and just had to share it with you. I love everything about it; it has me dreaming of lovely summer evenings outside. If you’re interested in the craft projects shown in the video, find them here. Have a beautiful sunday evening! 🙂

Rainy Days

Was für ein Wetterumschwung! Gestern haben der Großstadtprinz und ich noch den ersten Badetag genossen (YAY für die Eröffnung der Freibadsaison!), und heute gießt es allerorten wie aus Kübeln. Nun ja. Dass das Usselwetter auch seine schönen Seiten hat, beweisen meiner Meinung nach die folgenden Lieblingsdinge zum Thema Regentage:

What a drastic change of weather! Yesterday my boyfriend and I enjoyed the first pool day of the season (YAY!), and today it’s literally raining cats and dogs everywhere. Oh well. The nasty weather also has its upsides, as you can see from the following rainy day themed favourites:

Wunderschöne Photographie (“Diamonds”) von Bathor Horvath auf Flickr.

Beautiful photography (“Diamonds”) by Bathor Horvath on Flickr.

Fluchen auf Französisch ist soviel stilvoller: Verärgerter Regenschirm (“Scheiße, es regnet”), käuflich zu erwerben hier.

Swearing in french is so much more sophisticated: Angry umbrella (“Shit, it’s raining”), to purchase here.

Unglaublich niedliches Mobile mit Filzwolken und -tropfen von leptitpapillon auf Etsy (dem internationalen Pendant zu DaWanda).

Incredibly sweet mobile with felt clouds and raindrops by leptitpapillon on Etsy.

Jessica Quirk zeigt auf ihrem Modeblog What I Wore regelmäßig, dass man an nassen Tagen trotzdem stylish aussehen kann. Ach, und übrigens: Ich will diesen Mantel.

Jessica Quirk shows us on her fashion blog What I Wore, that you can look stylish even on the oh so wet days. Oh, and by the way: I want that coat.

Traumhaftes Ölgemälde des weißrussischen Künstlers Leonid Afremov. Mir gefallen – Überraschung! – besonders die Farben und die Reflexe der Großstadtlichter auf dem nassen Asphalt.

Fantastic oil painting by the belarusian artist Leonid Afremov. I especially love – surprise! – the colours and the reflection of the city lights on the wet street.

Last but definitiv not least: Jennifer von My Own Road hat ihre Gummistiefel mit weißer Farbe “bekritzelt”. Sobald ich irgendwo einfarbige Gummistiefel sehe, sind sie vor meinem Edding nicht mehr sicher! 😉

Last but definitely not least: Jennifer of My Own Road doodled on her wellies with white paint. As soon as I find plain-coloured rainboots, they won’t be safe from my edding! 😉

Ich hoffe, euch hat meine kleine Sammlung gefallen (alle Bilder habe ich übrigens über Pinterest gefunden). Habt noch einen gemütlichen verregneten Dienstag!

Hope you enjoyed my little collection (all images found via Pinterest, by the way). Have a cozy rainy tuesday!

xoxo, Großstadtprinzessin

This week’s faves

Fröhlichen Donnerstag allerseits! Das Wochenende und damit auch der Tag der Eierbemalungsparty rückt in greifbare Nähe. Es wird episch. Ich sprühe vor Ideen (ob die sich alle so umsetzen lassen, ist dann wieder ‘ne andere Frage), und dank zweier foto-affiner Teilnehmer, nämlich dem Großstadtprinzen und meiner Freundin Angelina, wird sicherlich einiges an Dokumentationsmaterial dabei herumkommen. Welches ihr selbstverständlich zu sehen bekommt, wenn es soweit ist.

Happy Thursday everyone! The weekend and thus the day of the egg decorating party is getting closer. It’s gonna be epic, I know it. I’m bursting with ideas (we’ll see how they turn out in real life), and thanks to two attendees who love to snap pictures – my boyfriend and my girl Angelina – there’ll certainly be lots to see afterwards. Which I’m gonna share with you, of course.

Um euch bis dahin die Wartezeit zu versüßen, seien hier ein paar meine neuesten Lieblingsbilder gezeigt. Alle in frühlingshaftem Pastell.Eye Candy quasi.

To sweeten the wait, here are some of my most recent pinterest favourites. Enjoy the eye candy!

{image source}

Ich mag eigentlich keine Marshmallows, aber diese hier sehen echt lecker aus. Muss an den Farben liegen…

Actually I don’t like marshmallows, but these look really yummy. Propably because of the colours…

{image source}

Ich genieße die ganzen blühenden Bäume im Moment restlos. Besonders Magnolien haben es mir angetan…

I thoroughly enjoy all the blossoms in the trees at the moment. Especially the magnolias.

{image source}

Ich hab eine gewisse Affinität zu Schreibtischen und generell Arbeitsplätzen. Wenn sie so frisch und einladend aussehen wie dieser hier, sowieso.

I have an affinity to desks and workspaces in general. Especially if they’re as fresh and inviting as this one.

{image source}

Vielversprechendes Rezept für einen (sehr gesunden!) Apfel-Smoothie. Ich werde ausprobieren und berichten. Ich habe ausprobiert und berichte: Lecker!!! Aber den Apfel muss man schälen, sonst gibt’s bittere Stückchen.

Promising recipe for a very healthy apple smoothie. I’ll try and report. I tried and now report: Goood! The apple needs to be peeled, though, otherwise the smoothie contains ill-tasting pieces.

{image source}

Und noch ein Kinderzimmer zum Dahinschmelzen. Die Kirschblüten an den Wänden sind großartig!

Another nursery to die for. Love the cherry blossom mural!

{image source}

Nette DIY-Idee: Konservendosen lackieren, gebogene Gabeln als Henkel anbringen. Süß!

Nice DIY idea: paint empty cans, attach forks as handles. Cute!

{image source}

Zu guter Letzt: Rezept für Fruchteis mit TK-Beeren. Definitiv ausprobierenswert!

Last but not least: a recipe for fruit ice cream with frozen berries. Definitely tryworthy!

 

Ich hoffe, diese kleine Auswahl lässt euch das eher fröstelige Aprilwetter leichter ertragen. Viel Spaß beim Stöbern!

Hope this little selection lets you tolerate the rather chilly april weather. Have fun reading!

xoxo, Großstadtprinzessin

 

 


 

 

Easter Eggs

Ihr Lieben, dickes Sorry, dass ich so wenig poste in letzter Zeit, die Uni hat mich voll im Griff. Die erste (weitaus ätzendere) Hausarbeit ist zwar inzwischen fertig und abgegeben, die zweite allerdings harrt noch ihrer Vollendung (bzw. überhaupt erstmal ihrer Anfangung). Seufz.

Ich habe aber inzwischen ein bisschen Ideen in Sachen Ostereier bemalen gesammelt (Der Termin für die Bemalungsparty steht schon! Yay!), und wollte diese mit euch teilen:

I’m really sorry for posting so little lately, I have a lot of university stuff going on at the moment. However, I’ve been collecting ideas for decorating easter eggs (the date for our little painting party is set already! Yay!), and this is what I’ve come across so far:

Ganz großartig finde ich diese, mit Filzstift bemalten Eier à la “Telefonkritzeleien”. Hat was von Pop-Art und gefällt mir sehr gut. Vielleicht könnte man einzelne Flächen auch bunt machen…

I think these are great, they’re just casually doodled on with a marker. Reminds me of pop art, perhaps you could colour some of the areas…

Superschöne Idee: Eier als Erdbeeren verkleiden. Gefällt mir auch sehr sehr gut.

Awesome idea: eggs dressed up as strawberries. Love this a lot, so creative!

Das Bekleben von Eiern (geht so in Richtung Decoupage) ist eigentlich auch keine neue Technik, aber für den Philatelisten in der Familie sind Briefmarken doch eine nette Idee.

Decoupaging eggs isn’t exactly a new technique, but I love how they used postage stamps to cover the surface entirely. Would be a lovely gift for the philatelist in the family.

Diese hier wurden mit Stickgarn umwickelt, was ich auch ziemlich clever finde. Und schön bunt.

These ones are wrapped with embroidery floss, which is a really clever idea. And it’s colourful, too!

{all images via my pinterest ‘easter’ board}

Da sind schon ein paar Anregungen dabei, ich bin aber noch nicht ganz sicher, ob mir das reicht… immerhin habe ich fünf Eier zu verschenken!!! Aber ich werde weitersuchen, und selbstverständlich meine Ergebnisse mit euch teilen! 🙂

I might use some of these ideas, but I’m not sure if that’s sufficient already… I have five eggs to decorate and give away after all! But I’ll keep looking, and will of course share my finds with you! 🙂

xoxo, Großstadtprinzessin

 

Daily Obsession: Washi-Tape

Falls ihr euch erinnert, vor einiger Zeit hatte ich mal erwähnt, dass ich Washi-Tape bestellt hatte…

A while ago, I mentioned I had purchased some washi tape…

{image source}

Wer immer noch keine Ahnung hat, was das ist und was man damit machen kann, dem sein wärmstens dieser Artikel bei Living at Home ans Herz gelegt, den ich über einen Eintrag in Hollys wunderbarem Blog Haus Maus gefunden habe. Oh, die Ideen! Am meisten gefallen mir diese hier:

If you still have no idea what I’m talking about and what it can be used for (although, chances are, if you’re reading US design blogs, you’re very well aware of the awesomeness of washi tape), I highly recommend this article in german magazine Living at Home, found via Holly’s blog Haus Maus. All the ideas! I especially like these ones:

{image source}

Tape-Streifen verschönern die Deckel von Marmeladengläsern, oder Gurkengläsern, oder wasuchimmer-Gläsern. Superschöne, sehr simple Idee. Bin eh ein Fan von Gläsern als Aufbewahrungsmedium.

Strips of tape used to prettify jar lids. Very cute and very simple idea, and I’m a fan of using jars for organising anyway.

{image source}

Hier hat man ein Rolle Tape sowohl als Serviettenring wie auch als Platzkarte benutzt. UND ein kleines Gastgeschenk ist auch mit eingebaut! GROSS-AR-TIG!

Here a roll of tape doubles as napkin ring and place card, AND your guests also have a little something to take home. GENIUS!

Es gibt noch ungefähr 25 Millionen mehr Einsatzmöglichkeiten für das Washi Tape, hier nur eine kleine Auswahl von Ideen:

There are approximately 25 million more ideas for using washi tape; here’s just a short selection:

{pinned by Ophira}

Es macht aus Glasflaschen und Trinkgläsern hübsche Vasen.

It transforms glass bottles and drinking glasses into cute vases.

{pinned by Yyonne}

Es macht öde, billige Wäscheklammern aus dem Ein-Euro-Laden zu kleinen Kunstwerken. Tipp: Hängt doch mal statt Unterhosen Fotos oder Kunstdrucke oder Kalenderbilder an die Leine!

Dull, cheap clothespins from the dollar store can be made into little works of art. Tip: Hang photos or art prints or calender pictures from a string, instead of panties!

{pinned by Caroline}

Man könnte es auch zum Geschenkeeinpacken verwenden.

Use it for wrapping gifts.

{pinned by Doro Thée}

Oder als Etiketten.

Or as labels.

Ich könnte wirklich noch stundenlang so weitermachen. Mach ich jetz aber nicht, weil wir am Wochenende Besuch bekommen und die Wohnung wie ein Schweinestall aussieht. Ich hoffe, ich konnt euch das Washi-Tape-Phänomen ein bisschen näher bringen, und wünsche noch einen traumhaft sonnigen Rest-Donnerstag! 🙂

I really could continue like this for hours. But I won’t, since friends are coming to visit over the weekend and the place looks like a pigpen. Hope I could familiarise you with the washi tape phenomenon and wish you a gorgeously sunny thursday! 🙂

xoxo, Großstadtprinzessin