Follow-Ups

Puuh, ein ganz schön vollgepacktes Wochenende ist das, und es hat gerade erst angefangen! Heute abend sind mein Lieblingsmensch und ich bei Verwandten zum Grillen eingeladen (mal schauen, wie das wird, bei dem Usselwetter), und morgen, ja morgen, geht es auf einen Stoffmarkt! Woohoo! Ich fühle mich ja grundsätzlich eher in der Papierecke zuhause, aber es gibt soviele süße Stoffe, dass ich auch in dieser Richtung mal offener sein will. Außerdem steht meine Nähmaschine immer noch recht unangetastet auf dem Basteltisch, und ich gedenke, das zu ändern. Und vielleicht gibt’s ja auch günstiges Stickgarn… Ich werde jedenfalls ausgiebig Fotos machen und berichten! 🙂

Aber bevor ich mich wieder meiner ausführlichen To-Do-Liste widme, wollte ich euch noch kurz was zeigen. Miss V und Miss P, zwei Freundinnen von mir, lesen nämlich regelmäßig mein Blog (Hi ihr beiden!) und haben sich von zwei SachenMachen-Posts zu eigenen Kreationen anregen lassen! Sowas freut mich natürlich besonders, weil ich sehe, dass mein gebastelter Kram tatsächlich andere zum Nach- bzw. Selbermachen animiert. Und freundlicherweise haben die beiden mir Bilder ihrer Meisterwerke zukommen lassen (danke nochmal), sodass ich sie jetzt auch mit euch teilen kann. Also, here we go:

Inspiriert von meiner Tasse hat sich Miss V einen Porzellanmalstift geschnappt und Schafe auf kleine Schälchen gemalt. Dabei hat sie offensichtlich ein spezielles Pauspapier benutzt, von dessen Existenz ich nicht die geringste Ahnung hatte. Auf ihrem (übrigens sehr lesenswerten!) Blog hat sie den Vorgang genauer beschrieben. Schaut doch mal bei ihr vorbei! Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen. 🙂

Miss P hat die Idee des Bilderrahmens als Ohrringhalter abgewandelt und in ihren Rahmen einfach ein Marilyn-Bild gesteckt. Gefällt mir auch sehr gut, vor allem die Platzierung der großen Hängeohrringe an Marilyns Ohrläppchen! Hihi.

Ich möchte noch einmal betonen, wie sehr ich mich über die Bilder gefreut hab; wenn ihr also auch eins meiner Tutorials anwendet oder euch von etwas von mir Selbstgemachtem inspirieren lasst, schickt mir doch eine kurze Mail mit ein oder zwei Fotos, ja? mail@grossstadtprinzessin.com. Ich wäre euch auf ewig verbunden! 🙂

xoxo, Großstadtprinzessin

Above you see two projects friends of mine crafted using my painted mug and my stud frame as inspiration. It made my entire week, so if you create something yourself based on something you’ve seen here, please do share! I’d love to see what you guys come up with. You can write me an e-mail at mail@grossstadtprinzessin.de, or let me know via my facebook page or in a comment. Have a lovely weekend!

7 Responses to Follow-Ups

  1. Ich möchte noch meinen Großstadtpunk erwähnen, der a) bei Beschaffung und Löcherbohrung geholfen und b) das Foto geschossen hat! Wenn wir uns hier schon alle so lieb danken 😉
    Solltest Du Interesse an selbstgemachten Bongs haben, könnte er Dir dafür Fotos und Tutorial zur Verfügung stellen *gg*

  2. Hm, mit Stoffen wusste ich bisher auch nicht viel anzufangen. Aber ich muss auch zugeben, dass ich ganz schlecht im Nähmaschine nähen bin. Also das Nähen geht meistens, aber bis ich das Ding betriebsbereit bekommen hab… 🙂
    Ich bin gespannt auf deine Entdeckungen!

    Liebe Grüße

    • Ja, gerade das Faden einfädeln und dieses ganze Zeugs finde ich oft unheimlich mühsam, und ich muss JEDES MAL in der Bedienungsanleitung nachlesen. Aber ich bin hochmotiviert, mir ein bisschen Routine anzutrainieren. 🙂

  3. Ooooooh! Ich bin so gespannt auf die Fotos des Stoffmarks! Wars denn schön?

    Und: Trau dich ans Nähen! Ist nicht so schwer, wie es aussieht!

    Liebsten Gruß aus der Nähe 😉 Nora.

  4. Dir erstmal willkommen zurück in der Blog-Welt! 🙂 Es war sehr schön auf dem Stoffmarkt (wenn auch viel zu warm), aber was es da alles zu sehen und zu kaufen gab! Total traumhaft. Ich will nochmal…
    Grüße zurück nach K-Town! 😉

  5. Pingback: At the fabric market | Großstadtprinzessin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.