Kunst auf Kalk

Ladies and Gentlemen, hier nun der fotografische Beweis für die Vorkommnisse des österlichen geselligen Eiermalens, welches sich am letzten Sonntag bei uns ereignet hat. Nachmittags kamen die Mädels, brachten Eier mit (ich stellte das Equipment), und dann wurde zunächst:

… gepumpt (mit diesem wunderbaren Gerät hier. Klingt komisch, ist aber so.)…

… geschrubbt (diese fiesen roten Stempel auf der Schale!)…

… posiert…

… gemalt (jetzt bloß nicht abrutschen oder, Gott bewahre, das Ei fallen lassen!)…

… und geduldigst gewartet, bis diverse Grundierungen trocken waren. Und ja, das ist eine Vase mit Murmeln drin. Was soll ich sagen, Not macht kreativ.

Nach Stunden hochkonzentrierten Arbeitens wurden wir schließlich mit Werken höchster künstlerischer Qualität (ähem) belohnt. Hier eine bescheidene Auswahl:

Dies sind die abstrakteren Motive. Das zweite Ei von links gefällt mir besonders gut: Dabei sind Fineliner zum Einsatz gekommen. Warum bin ich nicht selbst auf diese bahnbrechend geniale Idee gekommen???

Hier wird’s figürlicher. Bitte eine Runde Respekt an Miss R für diesen extrem filigranen Schmetterling! Das Fangzähne-Ei ist natürlich vom Großstadtprinzen, und das Milka-Kuhflecken-Ei ist sowieso total großartig.

Ich hoffe, euch hat dieser kleine Einblick in unsere geselliges Eiermalen gefallen, und vielleicht auch zu eigenen Malversuchen angeregt 🙂 Ich wünsche erstmal frohe Ostern (vielleicht schau ich am Wochenende nochmal rein)!

Above you see the photographic evidence from our egg decorating party. Hope you like it, and maybe it inspires you to be a little creative yourself! Happy Easter!

xoxo, Großstadtprinzessin

 

3 Responses to Kunst auf Kalk

  1. Die Eier sind echt toll geworden! Wie lange habt ihr denn für das Fineliner Ei gebraucht? Sieht super aus, allerdings nach einer heiden arbeit 🙂
    Ich hoffe du hattest einen schönen Ostersonntag!
    Alles Liebe,
    Janneke

    • Das Fineliner-Ei hat Miss J gemacht, und sie hat schon ganz schön lange dafür gebraucht… bestimmt ein bis zwei Stunden. Geflucht hat sie, die Arme 🙂
      Dir auch frohe Rest-Ostern und liebe Grüße nach Österreich!

  2. Pingback: DIY-ähem, Sonntag: Ostereier | Großstadtprinzessin

Schreibe einen Kommentar zu Janneke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.