PinkBox May

Bevor mir der Mai schon wieder durch die Finger flutscht, zeig ich euch noch mal eben schnell, was diesen Monat in meiner PinkBox war (Keine Ahnung, wovon ich spreche? Guck mal hier!):

Let’s see what was in my PinkBox this month, shall we? 🙂 (No clue what I’m talking about? Check this out!)

PinkBox Mai 2013

1. Wen – Cleansing Conditioner Cucumber Aloe

Scheint eine Haarmaske zu sein. Die Marke sagt mir überhaupt nichts, aber laut Beschreibung soll sie dem Haar langanhaltende Farbe, seidigen Glanz, Geschmeidigkeit, Spannkraft und Volumen verleihen. Na, wenn’s weiter nichts ist 😉 Werd ich mal ausprobieren.

This appears to be a hair mask. I don’t know the brand, but the description says it’s supposed to make your hair colour last longer, make your hair shiny, sleek, voluminous and a bunch of other nice things. It’s quite a handful of promises 😉 I’ll try it out and see what it really does.

2. Styx Naturkosmetik – Chin Min Sport Spray

Ich hab immer noch nicht ganz verstanden, was das eigentlich ist. Es soll irgendwie beim Sport eingesetzt werden, die Durchblutung anregen und die Muskulatur anregen oder sowas. Ich hab meine Zweifel, ob dergleichen überhaupt funktionieren kann, und ganz abgesehen davon, käme ich mir wohl komisch vor, wenn ich im Fitnessstudio mich plötzlich mit irgendwas einsprühe. Ein Flop also, fürchte ich.

I still haven’t quite figured out what exactly this is. You’re supposed to use it when exercising, apparently it increases blood circulation and stimulates the muscles or something. I am very doubtful if something like this can actually work, an apart from that, I’d feel weird spraying something on me while I’m at the gym working out. So this is a No, I’m afraid.

3. Frei – Sensitive Balance Gesichtscreme

Die Marke sagt mir natürlich was, auch wenn mir als erste Assoziation die Prophylaxe gegen Schwangerschaftsstreifen in den Sinn kommt. Sie soll die Haut beruhigen und entspannen. Auch diese Creme werd ich mal testen, ich bin nämlich mit meiner derzeitigen Gesichtscreme eher unzufrieden.

This is a facial cream, and I know this brand from the commercials about the stretch marks 😉 Supposedly it soothes and relaxes your skin. I will try this out, though, since I’m not too fond about my current facial cream.

4. Lacoste – Pour Femme

Eine Parfumprobe. Tjoah. Was soll man dazu sagen. Der Duft gefällt mir durchaus, aber ich zähle das Pröbchen mal nicht als richtiges Produkt, weil man die in der Parfümerie hinterhergeschmissen bekommt.

Yeah, well. It’s a perfume sample. I do like the fragrance, but I don’t consider this an actual product, since you get these samples at every perfumery for free. So this doesn’t really count.

5. Tiroler Nussöl – Sonnenöl LSF 6

Von dieser Marke hatte ich schon mal einen Lippenbalsam, auch mit Lichtschutzfaktor, dessen Verpackung leider ziemlich schnell kaputtgegangen ist, sodass ich ihn wegschmeißen musste. Auch von diesem Produkt bin ich relativ unterwältigt: Der Duft erinnert mich an Dritte-Welt-Läden, und der Lichtschutzfaktor scheint mir eher ein Witz zu sein. Wenn meine Haut so vorgebräunt ist, dass LSF 6 ausreicht, dann schenk ich mir doch den Sonnenschutz eher.

This is some oil with sun protection. I had a lipbalm by this brand in another box before, which broke pretty quickly so I had to toss it. I’m rather underwhelmed by this product as well: the smell reminds me of third-world shops, and the SPF is 6. Six! If my skin is so tan and insensitive, that SPF 6 is enough, I guess I’ll skip the sun protection altogether.

6. Schaebens – Totes Meer Maske

Masken find ich immer gut. Diese scheint sogar für meine Haut zugeschnitten zu sein (klärend, gegen Unreinheiten und so), deswegen werd ich sie sicherlich beim nächsten Beauty-Tag mal ausprobieren.

A face mask with extracts from the Dead Sea. It appears to suit my skin (it claryfies and puryfies and stuff), so I’ll definitely give it a try.

7. Compeed – Blasenpflaster

Das ist offiziell kein Testprodukt, sondern nur so ein kleines Extra – aber auch die Compeed Blasenpflaster werden ab und zu bei uns in der Stadt kostenlos verteilt, und ich hab noch keins davon jemals benutzt.

This is a band-aid for blisters. It’s not an officiall product, but merely a little something extra. I know this brand, because sometimes these exact same band-aids are given out for free in my town, and I have never ever used any one of them.

8. Schöner Wohnen Magazin

Hmmja. Ich hab mal kurz durchgeblättert und bin zu dem Entschluss gekommen, dass die Zielgruppe wohl eher nicht relativ mittellose Studenten einschließt. Mir gefallen Zeitschriften mit praktischen Tipps und Anregungen, die man als normaler Mensch auch umsetzen kann, besser.

A magazine about interior design. In general, this is a subject of interest to me, but I wasn’t too fond of this particular magazine. I think I’m too young (and too broke) to fit in their target group. I prefer magazines with practical tips and ideas that any normal person can recreate.

Mein Fazit:

Ich bin ziemlich enttäuscht von dieser Box, um ehrlich zu sein. Das Blasenpflaster und die Parfumprobe finde ich ein bisschen mager (ein solches Produkt in der Box sind noch okay, aber zwei?), das Sonnenöl werde ich sicherlich nicht benutzen, und dieses komische Sport Spray auch nicht. Ganz gut finde ich die Haarmaske, die Gesichtscreme und Gesichtsmaske, aber nichts davon haut mich jetzt total von den Socken. Schade eigentlich.

So, I’m rather disappointed with this box, to be quite honest. That blister thingy and the perfume sample are a little meager, I think (it’s alright to have one of these little products in your box, but two?), and I certainly won’t use neither the sun protection oil nor that strange sport spray. I like the hair mask, the face mask and the facial cream, but none of these really blows me away either. Too bad.

Und bei euch so? 😉

xoxo, Großstadtprinzessin

PS: Tut mir Leid, wenn dieser Post etwas griesgrämig und grummelig war 😀 Demnächst geht’s hier wieder heiterer zu, versprochen!

I’m sorry if this post was a little negative and grumpy 😀 I promise the next one will be about happier things!

2 Responses to PinkBox May

  1. Hi, also ich würde mir das Geld für die PinkBox nehmen und mir dafür was Schönes kaufen: etwas, das ich brauchen kann, das mir gefällt, von dessen Qualität ich überzeugt bin. Wenn ich Überraschung will, dann gibts ein Überraschungsei ;-)Mir drängt sich der Verdacht auf, dass der, der PinkBox vertreibt, Reste und Pröbchen billig aufkauft und sie dann teuer verkauft…so ne Art RudisResterampe…trotzdem alles Liebe von OAH

    • Hey, ja, der Verdacht drängt sich mir mittlerweile auch auf 🙂 Ich schau mal, ob in der nächsten Box irgendwas total Phänomenales ist, was mich total umhaut – und wenn nicht, dann bestell ich sie ab.

Schreibe einen Kommentar zu Großstadtprinzessin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.