SachenMachen: Häkelbällchen

WOAH, in genau einem Monat ist schon Heiligabend!!! Da muss ich aber mal schnell noch ein unweihnachtliches DIY loswerden, bevor hier vollends die Adventszeit eingeläutet wird – Bitteschön:

OMG, christmas eve is only one month away!!! Let me share this last non-christmas-related DIY real quick, before it gets full blown holiday-crazy around here:

Häkelbällchen 1

Es handelt sich um kleine, bunte, gehäkelte Bällchen, sind die nicht süß? Für mich mehr so eine Art Fingerübung, aber die machen sich bestimmt auch super am Weihnachtsbaum, oder aufgereiht als Girlande oder oder oder…

It’s those little, colourful crochet balls, aren’t they cute? I started making them as some kind of practice project, but you could string them on a garland or hang them on the christmas tree, you name it!

Ich bin diesem Video-Tutorial gefolgt, aber ich schreib euch trotzdem mal die einzelnen Schritte auf. Es ist ziemlich einfach, wenn man einmal den Dreh raus hat, man muss im Grunde nur einen Fadenring und feste Maschen können:

I followed this video tutorial on YouTube to learn how to make these. It’s in german, but I’m sure there are excellent english tutorials available as well. I’ll post my instructions based on that video below, but if you’ve never crocheted before, I recommend watching someone actually do it, that helps immensely. If you have some experience with crocheting, this should be a piece of cake for you. You only need a magic ring and double crochet.*

1. Einen Fadenring anschlagen und 6 feste Maschen dareinhäkeln.

1. Do a magic ring and crochet 6 double crochets into it (I’m not certain if you say it like this, if I’m wrong please excuse me).

2. In der nächsten Runde in jede Masche zwei feste Maschen häkeln, sodass am Ende 12 Maschen entstanden sind.

2. Next round: Do 2 double crochets in each stitch, essentially double every double crochet. You should have 12 stitches by the end of the round.

3. Am besten an dieser Stelle das Ende der Runde markieren. Ich nehm dafür immer einen kontrastierenden Faden, aber es gibt auch spezielle Rundenmarker hierfür.

3. This is a good point to mark the end of your round. I always use a piece of yarn in a contrasting colour for this, but there are special tools for this purpose available as well.

4. In der nächsten (d.h. dritten) Runde jede zweite Masche verdoppeln. Ihr solltet am Ende mit 18 festen Maschen auskommen.

4. Third round: Double every second stitch. You should be left with 18 double crochets.

5. Vierte Runde: Jede dritte Masche verdoppeln, also schlussendlich 24 feste Maschen.

5. Fourth round: Double every third stitch, leaving you with 24 stitches in total.

6. Jetzt wird’s gechillt, weil ihr nicht zählen müsst: Die nächsten drei Runden einfach je eine feste Masche in jede Masche häkeln.

6. Now you can relax for a while, since you don’t have to count the next three rounds: Just make a double crochet in every stitch for a total of three rounds.

7. Damit ist der “Äquator” des Bällchens fertig, jetzt werden wir wieder kleiner. In der nächsten Runde also jede 3. Masche überspringen (wie genau das geht, ohne Löcher zu produzieren, zeigt das Video!). Am Ende solltet ihr wieder 18 feste Maschen haben.

7. You have now finished the “equator” of your ball, we are now decreasing the number of stitches again. In the next round, skip every third stitch (maybe cross-reference with the video to learn how to do that without making holes). You should have 18 stitches in the end.

8. Jede 2. Masche überspringen, sodass die Reihe 12 Maschen hat.

8. Next, skip every second stitch, leaving you with 12 stitches in total.

9. An diesem Punkt kann man das Bällchen schonmal ein bisschen mit Füllwatte stopfen, evtl. muss hinterher noch ein bisschen nachgestopft werden, damit die Kugel schön fest und prall wird.

9. Now would be a good time to stuff the little ball with cotton stuffing. You might have to use some more later on to ensure that your ball is firm enough.

10. Endspurt: In der nächsten Runde immer zwei Maschen zusammenziehen (siehe Video!)

10. We’re getting close to the finish line: In the next round, combine every two stitches (cf. the video!)

11. Markierungsfaden entfernen, ggf. noch ein paar Maschen verbinden, um das Loch zu stopfen.

11. Time to remove your marker, also you might combine a few more stitches to make sure the hole is as small as possible.

12. Faden abschneiden, durch die letzte Masche durchziehen und so vernähen, dass kein Hügelchen übrigbleibt.

12. Trim the end of your yarn, pull it through your last stitch and sew the end under, making sure everything’s even and smooth.

*I’m using the british terminology here, though I’m aware that there are differences between AE and BE. I used this handy chart for my translation, I recommend checking it out if you’re confused 🙂

Häkelbällchen 2

Ich muss gestehen, wenn man den Dreh einmal raus hat, machen diese Bällchen echt süchtig! Man will einen in jeder Farbe des Regenbogens. Außerdem gehen die so schön schnell (ich hab pro Stück etwa eine Stunde gebraucht), und man braucht nicht viel Material (Wolle, Häkelnadel in der passenden Stärke, Füllwatte, grobe Stopfnadel zum Vernähen). Dies ist auch ein sehr gutes Anfängerprojekt – oh ja, ich bin blutiger Anfänger beim Häkeln. Wenn ihr mit den Grundbegriffen (feste Maschen, Fadenring etc.) gar nichts anfangen könnt, empfehle ich eine kleine Youtube-Suche. Es gibt sehr viele gute Tutorials zum Thema Häkeln.

I really hope my instructions make sense to you! 🙂 I must say, once you get the hang of it, making these becomes quite addicting. You’ll want one in every colour of the rainbow. Also, they’re really fast to make (I took about one hour each), you don’t need many materials (yarn, a crochet needle, stuffing and a tapestry needle to sew the ends in), and it’s an awesome project for beginners (like me ^^).

Wie gefallen euch die Bällchen? Werdet ihr sie ausprobieren? Und habt ihr andere gute Anfängerprojekte für mich?

How do you like them? Will you give ‘em a try? And what other beginner’s projects do you recommend?

xoxo, Großstadtprinzessin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.